Rufen Sie uns an: +43 (0) 732-302687

Mais Pferd

Mais ist energiereicher als Hafer. Wenn Sie Ihrem Pferd Mais füttern wollen, sollten Sie darauf achten, dass der Mais hydrothermisch aufgeschlossen ist. Nur so kann das Pferd den Mais auch tatsächlich verdauen. Hier weiterlesen.

Mais für Pferde - der natürliche Energielieferant

Pferde lieben Mais. Der süßliche Geschmack ist lecker und selbst mäkelige Pferde können hier nicht widerstehen. Mais ist ein wichtiges Kraftfutter für Pferde. Er liefert viel Stärke und hat nur wenig Eiweiß – eine ideale Kombination, um dem Tier die notwendige Energie zuzuführen.

Entdecken Sie unser Sortiment an hochwertigem Mais für Pferde.

Ist Mais für die Pferdefütterung geeignet?

Obwohl Mais ein beliebtes Futtermittel ist, gibt es hier einige Dinge zu beachten. Wichtig ist, dass der Mais niemals unverarbeitet verfüttert werden sollte. In dieser Form ist er schlecht verdaubar.

Die Tiere fressen den Mais gerne und als Flocken oder gepoppt ist er ein guter und vor allem schneller Energielieferant. Je nach Pferd eignet sich der Mais daher mehr oder weniger gut für die Fütterung.

Für welche Pferde ist Mais geeignet?

Ist der Mais fürs Pferd richtig verarbeitet, wird die Stärke direkt aufgenommen und über den Blutzucker in den Körper integriert. Daher eignet sich der Mais gut für Pferde, die extrem große Leistungen erbringen müssen, wie etwa Sportpferde. Aber auch andere Tiere profitieren von der Fütterung mit Mais:

  • Alte Pferde – schnelle Energiezufuhr
  • Dünne Pferde – Energiezufuhr lässt sich leicht erhöhen
  • Zuchtstuten – erhöhter Energiebedarf wird temporär gedeckt
Auch in besonderen Situationen kann der Mais verfüttert werden. Ist etwa ein Tier über einen längeren Zeitraum geringen Temperaturen ausgesetzt, liefert der Mais ausreichend Energie, um den Wärmehaushalt zu regeln.

In welcher Form darf Mais verfüttert werden?

Mais im Feld

Roher Mais sollte nicht verfüttert werden

Der Mais für Pferde wird für die Fütterung thermisch aufbereitet: z. B. gepoppt oder geflockt. Roh, geschrotet oder gewalzt ist der Mais aufgrund des hohen Stärkeanteils schlecht verdaubar.

Mais in roher Form

Pferde sind von Natur aus an eine stärkearme Futtergrundlage gewöhnt. Entsprechend werden im System nur geringe Mengen des Stärke-aufschließenden Enzyms Amylase im Dünndarm produziert. Mit Blick auf die Stärkeverdaulichkeit gibt es aber futtermittelspezifische Unterschiede zu beachten.

Stärke aus Hafer kann etwa im Dünndarm sehr gut verdaut werden. Maisstärke hingegen wird lediglich in sehr geringem Maße enzymatisch aufgeschlossen. Dies trifft besonders für unbehandelte Stärke zu. Durch das feine Mahlen von Rohmais kann die Verdauung vereinfacht werden. Generell sollte jedoch kein Rohmais verfüttert werden.

Gekochter Mais und gepoppter Mais

Wird der Mais gekocht, ist die Stärke leichter verdaubar und besser zugänglich für den Körper. Auch für das Poppen wird er Wärme ausgesetzt. Die Feuchtigkeit wird durch hohe Temperaturen schnell entzogen, indem sie verdampft und die Stärke aus der Schale platzen lässt. Beides eignet sich, um bei Bedarf geringe Mengen zuzufüttern.

Maisflocken

Die Maisflocken werden hydrothermisch aufgeschlossen und die Stärke wird so besonders leicht verdaulich. Gleichzeitig haben die Flocken einen festen Biss, was viele Tiere für die Fütterung bevorzugen. 

Maiscobs sind ebenfalls ein sehr guter Energielieferant für Pferde. Sie werden aus der gesamten Pflanze hergestellt, womit sie auch einen hohen Rohfaseranteil haben. Die trockenen Cobs wie Maisflocken lassen sich leicht verfüttern und optimal lagern.

Was spricht für Mais im Pferdefutter?

Mais in der Pferdefütterung bringt Vor- und Nachteile mit sich. Daher ist es wichtig, sich genau mit der Fütterung von Mais für das Pferd zu befassen.

Vorteile

Nachteile

guter Energielieferant

roh sehr schlecht verdaulich

ideal für die Gewichtszunahme

Kann roh zu Problemen im Dickdarm führen

passend, um Leistungsspitzen zu decken

kann nicht unbegrenzt gefüttert werden

für alte Pferde geeignet

 

für tragende + laktierende Stuten geeignet

 

Eine bedarfsgerechte Fütterung ist für Pferde immer notwendig. Wenn Sie Mais verwenden, müssen Sie besonders darauf achten, das Pferd individuell zu betrachten und die Fütterung entsprechend anzupassen.

Wie wirkt sich Mais aus?

Richtig verarbeitet ist Mais ein schneller Energielieferant. Maisflakes fürs Pferd eignen sich etwa, wenn das Tier zunehmen soll oder kurzzeitig eine Energiespitze bedienen muss. Die Energielieferung ist jedoch nicht besonders nachhaltig. Wird die Fütterung nicht mit passendem Raufutter und Kraftfutter kombiniert, ist der Effekt nicht langanhaltend.

Mais hat einen sehr niedrigen Fett- und Einweißgehalt und ist gleichzeitig durch die Stärke ein sehr guter Lieferant für Kohlenhydrate.

Wie wird Mais im Pferd verarbeitet?

Die präzäkale Verdaulichkeit von unbehandeltem Mais liegt bei unter 25 %. Das bedeutet nur 25 % der Maisstärke kann im Dünndarm abgebaut werden. Bei geschrotetem Mais erreicht dieser Wert rund 50 %. Dennoch liegt die Verdaulichkeit bei thermisch behandeltem Mais viel höher.

Gelangt unverdaute Stärke in den Dick- bzw. Blinddarm der Pferde, wird diese durch Darmbakterien zerlegt. Der Dickdarm der Pferde ist nicht für große Stärkemengen ausgelegt. Daher kann es schnell zu einer negativen Beeinflussung der Darmflora kommen. So werden unter anderem Endotoxine freigesetzt, die etwa das Risiko einer Hufrehe erhöhen können. Gleichzeitig werden die Entgiftungsorgane belastet.

Wird der Mais vorbehandelt, wird die Stärke im Dünndarm verdaut und direkt dem Blutzucker zugeführt. Von dort aus wird das Tier im ganzen Körper mit Energie versorgt.

Kann Mais der Auslöser für Allergien und Sommerekzeme sein?

Mais wird immer wieder im Zusammenhang mit Allergien und Sommerekzemen erwähnt.

Bisher gibt es keine aussagekräftigen Studien oder Untersuchungen, die besagen, dass hier ein tatsächlicher Zusammenhang besteht. Es besteht lediglich das Risiko der Mykotoxine, die im Mais lauern können. Mykotoxine sind von Schimmelpilzen gebildete Stoffwechselprodukte. Daher ist es wichtig, auf hochwertige Futtermittel zu setzen und diese auch richtig zu lagern.

Steht Mais für Pferde im Zusammenhang mit Hufrehe?

Grundsätzlich besteht kein direkter Zusammenhang zwischen der Maisfütterung und Hufrehe. Dennoch kann es durch eine stärkelastige Fütterung allgemein zu Dickdarmproblemen kommen, bei denen Gifte freigesetzt werden können. Diese wiederum können eine Hufrehe begünstigen. Allerdings bezieht sich dieser Wirkungsmechanismus nicht explizit auf Mais für Pferde, sondern auf unaufgeschlossene Getreidestärke. Dieses Problem wird umgangen, indem die passenden Produkte wie die LEXA Maisflocken gefüttert werden.

Hydrothermisch aufgeschlossener Mais bei LEXA – jetzt bequem online bestellen!

Was muss man bei der Fütterung von Mais für Pferde beachten?

Ist der Mais hydrothermisch aufgeschlossen, gilt folgende Fütterungsempfehlung:

Das Pferd sollte pro kg Gewicht nicht mehr als 0,5 - 1 g Stärke bzw. Maisflocken zu sich nehmen. Entsprechend kann pro Mahlzeit einem Tier mit 600 kg Gewicht eine Menge von 500 bis 1500 g Maisflocken zugefüttert werden.

Produkte, wie die Maisflocken, können täglich gefüttert werden, über den benötigten Zeitraum. Wie lange die Fütterung sinnvoll ist, hängt vom Einsatzbereich und von den erzielten Resultaten ab. Soll das Tier etwa zunehmen, kann die Geschwindigkeit zum Wunschgewicht von Tier zu Tier stark variieren.

Sie sollten in jedem Fall immer genau die Fütterungsempfehlung zu den einzelnen Produkten einhalten, da es sonst zu unerwünschten Nebeneffekten durch die Überfütterung von Mais kommen kann.

Beispielsweise wurden Verspannungen, vermehrtes Schwitzen, eine geringere Kondition und Steifheit bei den Pferden beobachtet, die übermäßig mit Mais gefüttert wurden. Zudem gilt es immer sicherzustellen, dass der Mais nicht vergoren und frei von Schimmelsporen o. Ä. ist!

Mais für Pferde kaufen – direkt von Ihrem zuverlässigen Partner LEXA

Bei LEXA bestellen Sie Mais für das Pferd direkt beim Futtermittelhersteller. Unsere Produkte sind naturnah und werden aus regional angebauten Inhaltsstoffen hergestellt. Nutzen Sie unseren Shop, um bequem Premium-Futterprodukte für Ihr Pferd zu bestellen.

100 % natürlicher Mais als Pferdefutter – unterstützen Sie Ihr Pferd mit LEXA!

Noch Fragen

Bitte beachten Sie, dass wir in unserem Onlineshop nur Bestellungen mit einer Lieferadresse in Österreich entgegennehmen können.
Sie möchten in ein anderes Land liefern lassen? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Nachricht.